Yakuza

Yakuza, von offiziellen Stellen bōryokudan (暴力団, dt. „gewalttätige Gruppe(n)“) genannt, ist der Oberbegriff für japanische kriminelle Organisationen, deren Geschichte einige Jahrhunderte zurückreicht. Sie werden in verschiedene rivalisierende kumi (Banden) eingeteilt und die ausländische Presse bezeichnet sie manchmal auch zusammenfassend als „japanische Mafia“.

Die Bezeichnung Ya-Ku-Za ist die dialektale Aussprache der Zahlenkombination 8-9-3, welche im Kartenspiel Oicho-Kabu (wird mit dem Kartensatz Kabufuda und ähnlich dem Black Jack gespielt) als wertlos gilt. So sehen sich auch die Yakuza mit einem gewissen Stolz als die „Wertlosen“ der Gesellschaft.

mehr zu "Yakuza" in der Wikipedia: Yakuza

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Yoshinori Watanabe stirbt. Yoshinori Watanabe war der fünfte Bandenchef (Kumich?) der größten Yakuza-Gruppe Yamaguchi-gumi.
thumbnail
Gestorben: Kazuo Nakanishi stirbt. Kazuo Nakanishi war ein Yakuza und fungierte von 1985 bis 1989 als Anführer der größten Gruppe Yamaguchi-gumi.
thumbnail
Gestorben: Kodama Yoshio stirbt in Tokio. Kodama Yoshio war ein politisch engagierter japanischer Krimineller, der intensive Kontakte zur japanischen Führungsschicht vor und nach dem Zweiten Weltkrieg besaß. Von den 1950er bis in die 1970er Jahre hinein war Kodama aufgrund seiner engen Beziehungen zu den Politikern der japanischen Regierungspartei LDP der Kuromaku (黒幕) aller Yakuza.
thumbnail
Gestorben: Taoka Kazuo stirbt. Taoka Kazuo war der dritte Bandenchef (Kumich?) der Yakuza-Gruppe Yamaguchi-gumi. Unter seiner Führung wurde die Organisation zu einer der größten Yakuza-Gruppen. Taoka gilt als eine der bekanntesten Persönlichkeiten aus dem Yakuza-Milieu.
thumbnail
Geboren: Hiroyuki Tanaka wird in der Präfektur Wakayama, Japan geboren. Hiroyuki Tanaka ist ein vor allem im Ausland populärer Regisseur und Schauspieler, der besser unter seinem Künstlernamen Sabu bekannt ist. Diesen benutzt er, seit er einen bekannten Yakuza mit selbigem Namen spielte.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1997

thumbnail
Film: Full Metal Yakuza (jap. FULL METAL 極道) ist ein dem Exploitation zugehöriger japanischer Science-Fiction/Actionfilm des Regisseurs Takashi Miike aus dem Jahr 1997. Das Drehbuch zum Film stammt von Itaru Era und basiert auf einer Geschichte von Hiroki Yamaguchi. Full Metal Yakuza ist eine subtile Parodie von Verhoevens Filmklassiker Robocop, wenngleich der Schauplatz im Yakuza-Milieu angesiedelt ist.

Stab:
Regie: Takashi Miike
Drehbuch: Itaru Era
Produktion: Fujio Matsushima
Musik: Kōji Endō
Kamera: Shohei Ando

Besetzung: Tsuyoshi Ujiki, Tomorowo Taguchi, Takeshi Caesar, Kazuki Kitamura, Shōko Nakahara, Momoko Nishida, Ren Osugi, Kōji Tsukamoto

1993

thumbnail
Film: American Yakuza ist ein Film des Regisseurs Frank A. Cappello und erzählt vom Auftrag des FBI-Agenten David Brandt (Viggo Mortensen) sich undercover in das Syndikat der American Yakuza einzuschleusen, um diese Organisation endgültig zu zerschlagen, welche versucht in Südkalifornien Fuß zu fassen. Dazu wird er pro forma aus dem Gefängnis entlassen, nachdem er die Identität eines nach einem Jahr Einzelhaft verstorbenen Gefangenen namens Nick Davis angenommen hatte.

Stab:
Regie: Frank A. Cappello
Drehbuch: John Allen Nelson, Max Strom
Produktion: Michael Leahy, Aki Komine
Musik: David C. Williams
Kamera: Richard Clabaugh
Schnitt: Sonny Baskin

Besetzung: Viggo Mortensen, Ryo Ishibashi, Michael Nouri, Franklyn Ajaye, Yuji Okumoto, Christina Lawson, Robert Forster, John Fujioka, Nicky Katt, James Tenaka, Saiko Isshiki, Fritz Mashimo, Jeff Bankert

"Yakuza" in den Nachrichten