Yale University

Die Yale University in New Haven (Connecticut) ist eine der renommiertesten Universitäten der Welt und die drittälteste Hochschule der Vereinigten Staaten. Die Universität verfügte 2011 mit rund 19,4 Milliarden US-Dollar nach der Harvard University über das zweitgrößte Stiftungskapital einer Bildungseinrichtung weltweit. Sie ist Mitglied der sogenannten Ivy League, einer Gruppe von acht US-Eliteuniversitäten im Nordosten der USA, und Gründungsmitglied der Association of American Universities, einem seit 1900 bestehenden Verbund führender forschungsintensiver nordamerikanischer Universitäten. Darüber hinaus gehört Yale dem Hochschulverbund International Alliance of Research Universities an. Mit Harvard und Princeton wird Yale in Medien und Gesellschaft weltweit als eine der drei einflussreichsten, renommiertesten und leistungsstärksten Ivy-League-Universitäten der USA wahrgenommen.

Die Yale University verfügt über mehr als zwei Dutzend Bibliotheken mit über 12,5 Millionen Büchern. Insgesamt 49 Nobelpreisträger haben in Yale studiert, gelehrt oder gearbeitet. Zu den Absolventen der Universität zählen fünf US-Präsidenten, 19 Richter des Obersten Gerichtshofs der Vereinigten Staaten und diverse ausländische Staatsoberhäupter. Die Yale Law School ist die selektivste Law School der Vereinigten Staaten.

mehr zu "Yale University" in der Wikipedia: Yale University

Mitglieder > Private Universitäten (25)

Sonstige Ereignisse

1960

thumbnail
Zusammenarbeit mit Eero Saarinen an zwei Gebäuden der Yale University. (Costantino Nivola)

Sport

1972

Bedeutende Absolventen > Sport:
thumbnail
Frank Shorter, Marathon-Olympiasieger

1968

Bedeutende Absolventen > Sport:
thumbnail
Donald Schollander, fünffacher Schwimm-Olympiasieger 1964 und
Rudern:
thumbnail
Harvard besiegt Yale in der Harvard-Yale-Regatta in 18′12.75″.
Rudern:
thumbnail
Zum zweiten Mal hintereinander gewinnt Yale die Harvard-Yale-Regatta in einer Zeit von 19'09".
Rudern:
thumbnail
Nach dreijähriger Unterbrechung findet die Harvard-Yale Regatta wieder statt. Erstmals in der Geschichte der Veranstaltung geht das Team der Universität Yale als Sieger aus dem Rennen. Die Siegerzeit beträgt 19'01".

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1991

Ausbildung:
thumbnail
B.A. summa cum laude (Ökonomie), Yale University (Austan Goolsbee)

1971

Leben und Wirken:
thumbnail
1971 bis 1972: Visiting Professor an der Yale University (Wolfgang Stechow)

1961

Lebenslauf:
thumbnail
1961 bis zum Ruhestand: Professor für Geologie und Geophysik an der Yale University, New Haven (John H. Ostrom)

1917

Werk:
thumbnail
Venus, Marmor, Connecticut, New HavenYale University Yale Center for British Art (Jacob Epstein)
Literatur:
thumbnail
Mark Twain bekommt einen Ehrendoktor für Literatur verliehen von der Yale Universität

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2008

Ehrung:
thumbnail
Ehrendoktor-Titel an der Yale University (Paul McCartney)

2007

Ehrung:
thumbnail
Charles Schuchert o. Dunbar Award des Peabody-Museums of Natural History der Yale University (Mena Schemm-Gregory)

2007

Ehrung/Mitgliedschaft:
thumbnail
Stanley B. Resor Professur der Yale University (Karl Ulrich Mayer)

2004

Ehrung/Mitgliedschaft:
thumbnail
Master of Arts ehrenhalber der Yale University (Karl Ulrich Mayer)

2004

Ehrung/Mitgliedschaft:
thumbnail
Ehrendoktorwürde Doctor of Social Sciences honoris causa der Yale University, New Haven, USA (Jan Assmann)

"Yale University" in den Nachrichten