Yogyakarta (Stadt)

Yogyakarta (Kurzform Yogya, frühere Schreibweise Jogjakarta) ist eine Stadt im Zentrum der indonesischen Insel Java im Sultanat Yogyakarta.

Die Stadt bildet zusammen mit der Nachbarstadt Surakarta das Zentrum der traditionellen javanischen Kultur und ist aufgrund ihrer zahlreichen Universitäten auch das Bildungszentrum des Archipels.

mehr zu "Yogyakarta (Stadt)" in der Wikipedia: Yogyakarta (Stadt)

Natur & Umwelt

2007

Katastrophen:
thumbnail
7. März: Eine Boeing 737-400 der Garuda Indonesia rutscht bei der Landung in Yogyakarta über die Landebahn hinaus und fängt Feuer. 23 der 140 Menschen an Bord kommen ums Leben. Die Maschine brennt vollständig aus.
Katastrophen:
thumbnail
Die indonesische Insel Java wird nahe Yogyakarta von einem schweren Erdbeben erschüttert; über 5.400 Menschen werden getötet, Tausende verletzt.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Fransiskus Xaverius Rocharjanta Prajasuta stirbt in Yogyakarta. Fransiskus Xaverius Rocharjanta Prajasuta MSF war ein indonesischer römisch-katholischer Geistlicher und Bischof von Banjarmasin.
thumbnail
Gestorben: Teuku Jacob stirbt in Yogyakarta. Teuku Jacob war ein indonesischer Paläoanthropologe. Er galt als Begründer und zugleich bedeutendster Vertreter seines Faches in Indonesien.
thumbnail
Gestorben: K. R. T. Wasitodiningrat stirbt in Yogyakarta. K. R. T. Wasitodiningrat war ein indonesischer Gamelan-Musiker.
thumbnail
Geboren: Sigit Budiarto wird in Yogyakarta geboren. Sigit Budiarto ist ein ehemaliger indonesischer Badmintonspieler. Er war einer der dominierenden Doppelspieler der 1990er und 2000er Jahre.
thumbnail
Geboren: Yayuk Basuki wird in Yogyakarta geboren. Yayuk Basuki ist eine ehemalige indonesische Tennisspielerin.

Austragungsorte

Liste von Notwasserungen von Verkehrsflugzeugen

2002

thumbnail
fielen beim Flug Garuda Indonesia 425 mit einer Boeing 737 beide Triebwerke aufgrund starken Hagels aus. Mehrere Versuche, die Triebwerke wieder zu starten, scheiterten, so dass sich die Piloten gezwungen sahen, auf dem Fluss Bengawan Solo nahe Yogyakarta zu landen. Von den insgesamt 60 Personen an Bord verstarb eine Flugbegleiterin. (Notwasserung)

Tagesgeschehen

thumbnail
Java, Indonesien: Der Vulkan Merapi unweit der Stadt Yogyakarta steht vor einem großen Ausbruch. Etwa 17.000 Menschen -die Hälfte der umgebenden Bevölkerung -müssen evakuiert werden. Das sagt Vizepräsident Yusuf Kalla, der auch Chef des Katastrophenschutzes ist, nach einem Besuch in der Region und einem Helikopterflug über den brodelnden Krater und die 600 m hohen Rauchwolken. Erste Lavaströme ergießen sich bereits 1500 Meter tief die Bergflanken hinab. Der Merapi zählt unter den 130 aktiven Vulkanen der Erde zu jenen, die am häufigsten ausbrechen. Beim letzten großen Ausbruch 1994 kamen 64 Personen ums Leben.

Partnerstädte

2007

thumbnail
Chiang Mai Province, Thailand

"Yogyakarta (Stadt)" in den Nachrichten