Yongin

Yongin (kor.용인시) ist eine Stadt in der südkoreanischen Provinz Gyeonggi-do. Die Stadt liegt in der Metropolregion Sudogwon südlich von Seoul und hat 953.084 Einwohner. Von der Fläche ist Yongin in etwa genauso groß wie Seoul, jedoch sind 54 % der Fläche Yongins bewaldet und 20 % werden landwirtschaftlich genutzt. Auf dem Gyeongbu Expressway ist Seoul in etwa 30 Minuten erreichbar. Auch durch die Bundang-Linie der U-Bahn Seouls ist die Stadt mit Seoul verbunden.

Yongin bekam erst am 1. März 1996 den Status einer Stadt (-si) verliehen. Bürgermeister ist Kim Hak-kyu (김학규).

mehr zu "Yongin" in der Wikipedia: Yongin

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Park Chul-soo stirbt in Yongin, Südkorea. Park Chul-soo war ein südkoreanischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Produzent. Er war Absolvent der Sungkyunkwan University im Fach Ökonomie. Am 19. Februar 2013 starb er im Alter von 64 Jahren bei einem Verkehrsunfall.
thumbnail
Geboren: Kim So-hyun wird in Yongin, Gyeonggi-do geboren. Kim So-hyun ist eine südkoreanische Schauspielerin. Sie ist vor allem durch die Dramaserie Moon Embracing the Sun (2012) bekannt, in der sie eine schurkische Thronfolgerin spielt. Aktuell moderiert sie die MBC-Musiksendung Music Core.
thumbnail
Geboren: Song Dae-nam wird in Yongin, Gyeonggi-do geboren. Song Dae-nam ist ein südkoreanischer Judoka.
thumbnail
Geboren: Nam Kyung-pil wird in Yongin, Gyeonggi-do geboren. Nam Kyung-pil ist ein südkoreanischer Politiker der konservativen Bareun-Partei. Von 1998 bis 2014 war er Mitglied der südkoreanischen Nationalversammlung und ist seit 2014 der amtierende 34. Gouverneur der Provinz Gyeonggi.
thumbnail
Geboren: Paul Kim Ok-kyun wird in Yongin, Südkorea geboren. Paul Kim Ok-kyun, ko: ??? ???, war Weihbischof im Erzbistum Seoul.

"Yongin" in den Nachrichten