ZAK (Politmagazin)

ZAK war ein Politmagazin des WDR (Westdeutscher Rundfunk), das von 1988 bis 1996 wöchentlich im deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Der Name leitete sich von der Redaktionsgruppe „Zeitgeschehen aktuell“ her. Das Konzept entwickelten die WDR-Redakteure Gerd Berger und Ulrich Deppendorf unter Mitwirkung von Peter Bauer, Ernst-Ludwig Freisewinkel und Klaus Werner nach einer Idee von WDR-Chefredakteur Rolf Schmidt-Holtz.

1989 erhielten Gerd Berger und Désirée Bethge dafür den Adolf-Grimme-Preis mit Silber.

mehr zu "ZAK (Politmagazin)" in der Wikipedia: ZAK (Politmagazin)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Wolfgang Korruhn, deutscher Fernsehjournalist und Moderator (WDR-Politmagazin ZAK) stirbt 66-jährig in Köln.
thumbnail
Geboren: Friedrich Küppersbusch (Journalist) wird in Velbert geboren. Friedrich Wilhelm Küppersbusch ist ein deutscher Journalist, Autor und Fernsehproduzent. Bekannt wurde er mit der WDR-Politsendung ZAK.
thumbnail
Geboren: Michael Born wird in Lahnstein geboren. Michael Born ist ein deutscher Fernsehjournalist. Der ausgebildete Schiffsoffizier war in den 1980er Jahren als Journalist in Krisengebieten tätig und konvertierte 1986 zum Islam. Born wurde als „Filmfälscher“ beziehungsweise „Kujau des Fernsehens“ bekannt, nachdem zahlreiche seiner vermeintlichen Dokumentarfilme, die er für Stern TV, Spiegel TV Magazin, ZAK und andere geliefert hatte, als Fälschung entlarvt worden sind.
thumbnail
Geboren: Wolfgang Korruhn, deutscher Fernsehjournalist und Moderator (WDR-Politmagazin ZAK) wird in Halle (Saale) geboren (+ 2003).

"ZAK (Politmagazin)" in den Nachrichten