Zarentum Russland

Zarentum Russland (russischРусское царство, transkribiertRusskoje zarstwo) war die offizielle Bezeichnung des russischen Staates zwischen 1547, als sich Iwan IV. zum Zaren krönen ließ, und 1721, als Peter I. den lateinischen Titel des Imperators (Kaisers) annahm und sein Land in Russisches Reich (russischРоссийская империя) umbenannte, wobei die Bezeichnung Russisches Reich zum Teil auch für die Zeit vor der Umbenennung verwendet wird.

Im allgemeinen westeuropäischen Sprachgebrauch hieß Russland während dieser Epoche überwiegend noch Moskowien, wie schon in der vorhergehenden Epoche des Großfürstentums Moskau. In der Geschichtswissenschaft findet der Terminus Moskauer Reich häufige Verwendung.

mehr zu "Zarentum Russland" in der Wikipedia: Zarentum Russland

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Harry Marnitz wird im Pastorat Üxküll im Gouvernement Livland des Zarentums Russland geboren. Harry Xaver Marnitz war ein Masseur und Arzt, der entdeckte, dass krankhafte Veränderungen der Wirbelsäule oft Veränderungen in der Peripherie (Beine, Arme) nach sich ziehen oder ihnen vorausgehen. Er entwickelte die These, dass alle mit einer primären Erkrankung in Zusammenhang stehenden korrespondierenden Zonen (Schlüsselzonen) mitbehandelt werden müssen. Er gilt damit als Erfinder der Schlüsselzonenmassage.
thumbnail
Geboren: Chaim Ozer Grodzinski wird in Iwye, Weißrussland, Zarentum Russland geboren. Chaim Ozer Grodzinski war ein Rabbiner, Beth Din, Posek und Talmud-Gelehrter in Vilnius im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert. Während der 55 Jahre, die er sein Amt ausführte, wurde er als einer der leitenden Posskim weltweit angesehen. Er spielte eine wichtige Rolle beim Schutz litauischer Jeschiwot während der "Kommunistischen Ära" und rettete Jeschiwot in Polen und Russland 1939.
thumbnail
Gestorben: Adam Ludwig Lewenhaupt stirbt in Moskau, Russland. Adam Ludwig Graf Lewenhaupt war ein schwedischer General.

Russland / Baltikum

thumbnail
Das Zarentum Russland erobert Narwa und erhält damit Zugang zur Ostsee.

Russland

thumbnail
Der falsche Dimitri, der als angeblicher Sohn von Iwan IV.russischerZar geworden ist, wird durch revoltierende Adlige ermordet. Wassili IV. wird von seinen Parteifreunden zum Nachfolger proklamiert (19. Mai) und am 1. Juni 1606 zum Zaren gekrönt. Mit schwedischer Hilfe gelingt es ihm, bis 1610 den Thron zu halten, bevor er auf Betreiben Polens gestürzt werden kann.
thumbnail
Nach dem Ende des Hauses Rurik nach dem Tod von Fjodor I. übernimmt in Russland der Zar Boris Godunow die Macht. Es beginnt die „Zeit der Wirren“.
thumbnail
Iwan IV. „der Schreckliche“ wird erster gekrönter russischerZar. Seine Zeremonie orientierte sich an den Kaiserkrönungen Byzanz des 14. Jahrhunderts. Durch den Metropoliten wurde Iwan mit der Mütze des Monomach gekrönt.

Polen / Russland / Skandinavien

1581

thumbnail
Schwedische Truppen unter Pontus de la Gardie erobern Narva im heutigen Estland und Ingermanland von Russland.

Polen-Litauen / Russland

thumbnail
Mit dem Vertrag von Moskau wird der Ewige Friede zwischen dem Zarentum Russland und Polen-Litauen geschlossen. Er beendet formal den Russisch-Polnischen Krieg 1654–1667 und bestätigte die im Waffenstillstand von Andrussowo im Jahr 1667 getroffenen Vereinbarungen.

Russland / China

thumbnail
Peter I. wird nach dem Sturz der Regentin Sofia Alexejewna Alleinherrscher in Russland.

Russland & die Große Gesandtschaft

thumbnail
Nach seiner Rückkehr von der Großen Gesandtschaft aus Westeuropa beginnt der russische ZarPeter I. zügig mit dem Petrinischen Reformen. Er verbietet das Tragen von Bärten als unzeitgemäß und schneidet auch selbst anderen solche Manneszierden ab. Weil der Erlass im Land besonders bei den Altgläubigen nicht den gewünschten Erfolg erzielt, wird einige Monate später vom Zaren eine Bartsteuer eingeführt.

Kalenderreformen

thumbnail
Zar Peter I. ersetzt die bis dahin in Russland geltende byzantinische Jahreszählung ab Erschaffung der Welt durch den julianischen Kalender mit Jahreszählung ab der Geburt Christi.

Kunst & Kultur

Kultur & Gesellschaft:
thumbnail
Modernisierung der kyrillischen Schrift durch den russischenZaren Peter I.

Europa

thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: Streit in der Zarenfamilie in Russland. Peter I. zwingt seinen Sohn und bisherigen Thronfolger Alexei zum Thronverzicht und lässt ihn zum Tode verurteilen. Anschließend wird er begnadigt, stirbt aber im Juni an den Folgen der Folterung im Gefängnis.
thumbnail
Vertrag von Amsterdam: Preußen, Russland und Frankreich bestätigen gegenseitig ihren Besitzstand in der Erwartung der unvermeidlichen Niederlage Schwedens im Großen Nordischen Krieg. Frankreich sichert seine Neutralität in der Endphase des Großen Nordischen Krieges zu.

1717

thumbnail
Peter I. von Russland geht auf eine zweite Europareise. (Frühjahr bis Herbst)

1712

thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: Sankt Petersburg wird offiziell zur russischenHauptstadt erklärt.

1601

thumbnail
Osteuropa: In Russland beginnt sich die Leibeigenschaft durchzusetzen, nachdem Zar Boris Godunow die Bewegungsfreiheit der Bauern eingeschränkt hat.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Großer Nordischer Krieg: Der Frieden von Nystad beendet den Großen Nordischen Krieg zwischen Schweden und Russland. Schweden tritt die Gebiete Ingermanland, Livland, Estland, die Inseln Ösel und Dagö sowie Südkarelien an Russland ab. Dafür erhält es Finnland zurück, das Peter I. 1714 erobert hat.
thumbnail
Großer Nordischer Krieg / Vierter Russischer Türkenkrieg: Sultan Ahmed III. bestätigt im Frieden von Adrianopel den Frieden vom Pruth. Das Osmanische Reich und Russland verpflichten sich, 25 Jahre lang die Waffen ruhen zu lassen.
thumbnail
Großer Nordischer Krieg: Im Laufe des Großen Nordischen Krieges ergibt sich die Stadt Riga nach längerer Belagerung den Truppen des russischen Generals Scheremetew.
thumbnail
Großer Nordischer Krieg: Kriegserklärung Russlands an Schweden. Gleich nach erfolgter Kriegserklärung rücken das versammelte russische Heer und andere Truppenabteilungen in das schwedische Estland und Ingermanland ein.

1699

thumbnail
Großer Nordischer Krieg: August II. von Polen verbündet sich mit Dänemark und Russland gegen Karl XII. von Schweden.

"Zarentum Russland" in den Nachrichten