Zeche Shamrock

Zeche Shamrock (Regionalverband Ruhr)

Die Zeche Shamrock war ein Steinkohle-Bergwerk in Herne. Ihr Name war abgeleitet vom irischen Nationalsymbol des Kleeblatts, engl. shamrock, da das Bergwerk von irischen und belgischen Kapitalgebern finanziert wurde und die Leitung der Gesellschaft unter irischer Führung von William Thomas Mulvany stand. Von 1897 bis 1975 führte die Stadt Herne als Erinnerung an das erste Bergwerk in ihren Grenzen ein Kleeblatt mit Schlägel und Eisen im Wappen.

Die Bergwerksgesellschaft Shamrock wurde am 21. März 1856 gegründet.

mehr zu "Zeche Shamrock" in der Wikipedia: Zeche Shamrock

Wirtschaft

1856

thumbnail
21. März: Irische und belgische Kapitalgeber ermöglichen die Gründung der SteinkohlenzecheShamrock in Herne.

Geschichte

1856

thumbnail
wird die Zeche Shamrock als erste Zeche in Herne errichtet.

Ereignisse > Wirtschaft

thumbnail
Irische und belgische Kapitalgeber ermöglichen die Gründung der Steinkohlenzeche Shamrock in Herne im nördlichen Ruhrgebiet. (21. März)

Ereignisse

thumbnail
Nach 107 Jahre laufendem Betrieb zur Steinkohle-Förderung wird die Zeche Shamrock in Herne stillgelegt.

"Zeche Shamrock" in den Nachrichten