Zeitschleife

Eine Zeitschleife ist eine rekursive Verkettung der Zeit.

Normalerweise folgt auf jeden Zeitpunkt der Gegenwart unumkehrbar ein Zeitpunkt in der Zukunft, d. h. alle Ereignisse passieren nacheinander und kausal – die Wirkung folgt der Ursache und nie umgekehrt. In einer Zeitschleife ist die Richtung des Zeitstrahls jedoch so gebogen, dass er sich mit einem Punkt in der Vergangenheit oder Zukunft kreuzt. Dadurch findet ein Sprung in der Zeit statt, der sich auf eine bestimmte Umgebung begrenzt.

mehr zu "Zeitschleife" in der Wikipedia: Zeitschleife

Rundfunk, Film & Fernsehen

2009

thumbnail
Film: Triangle -Die Angst kommt in Wellen ist ein australisch-britischer Horrorfilm. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die junge Mutter Jess, die nach einem Schiffbruch mit Freunden in eine Zeitschleife auf einem Geisterschiff gerät. Die Premiere fand am 27. August 2009 beim London FrightFest Film Festival statt. In Deutschland, den USA und einigen anderen Ländern wurde der Film als Direct-to-DVD-Produktion veröffentlicht.

Stab:
Regie: Christopher Smith
Drehbuch: Christopher Smith
Produktion: Jason Newmark Julie Baines Chris Brown
Musik: Christian Henson
Kamera: Robert Humphreys
Schnitt: Stuart Gazzard

Besetzung: Melissa George, Joshua McIvor, Michael Dorman, Henry Nixon, Rachael Carpani, Emma Lung, Liam Hemsworth, Bryan Probets

2007

thumbnail
Film: Timecrimes -Mord ist nur eine Frage der Zeit (spanisch: Los Cronocrímenes) ist ein spanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2007. Der Film handelt von einer Zeitschleife und wurde von Nacho Vigalondo geschrieben und produziert.

Stab:
Regie: Nacho Vigalondo
Drehbuch: Nacho Vigalondo
Produktion: Eduardo Carneros Jorge Gómez
Musik: Eugenio Mira
Kamera: Flavio Martinez Labiano
Schnitt: Jose Luis Romeu

Besetzung: Karra Elejalde, Candela Fernández, Bárbara Goenaga

1998

thumbnail
Film: Lola rennt ist ein Spielfilm des deutschen Regisseurs und Filmproduzenten Tom Tykwer mit Franka Potente und Moritz Bleibtreu in den Hauptrollen. Der Film zeigt dreimal dieselbe Zeitspanne von zwanzig Minuten, jedes Mal mit kleinen Detailunterschieden, die die Handlung jeweils zu einem völlig anderen Ausgang führen (Schmetterlingseffekt in einer Form ähnlich einer Zeitschleife).

Stab:
Regie: Tom Tykwer
Drehbuch: Tom Tykwer
Produktion: Stefan Arndt
Musik: Tom Tykwer Johnny Klimek Reinhold Heil
Kamera: Frank Griebe
Schnitt: Mathilde Bonnefoy

Besetzung: Franka Potente, Moritz Bleibtreu, Herbert Knaup, Ute Lubosch, Nina Petri, Armin Rohde, Joachim Król, Ludger Pistor, Suzanne von Borsody, Lars Rudolph, Julia Lindig, Sebastian Schipper, Beate Finckh, Heino Ferch, Marc Bischoff, Monica Bleibtreu

"Zeitschleife" in den Nachrichten