Zeittafel Reconquista

Reconquista (span. „Rückeroberung“) ist die spanische und portugiesische Bezeichnung für die Rückeroberung der Iberischen Halbinsel durch christliche Nachkommen der Bevölkerung des Westgotenreichs, nachdem im frühen 8. Jahrhundert aus Nordafrika kommende muslimische Eroberer (Araber und Berber) das Westgotenreich vernichtet und die Iberische Halbinsel unterworfen hatten.

mehr zu "Zeittafel Reconquista" in der Wikipedia: Zeittafel Reconquista

Anfänge 711 bis 975

974 n. Chr.

thumbnail
Eine maurische Armee unter Ibn Tumlus schlägt einen Aufstand in Sevilla nieder.

955 n. Chr.

thumbnail
Ordoño III. von León greift Lissabon an.

953 n. Chr.

thumbnail
Einfall der Mauren in Galicien

939 n. Chr.

thumbnail
Schlacht von Simancas: König Ramiro II. von León besiegt Abd ar-Rahman III. Im gleichen Jahr siegen die Christen bei Alhandega.

933 n. Chr.

thumbnail
Schlacht von Osma. Das Heer der Grafschaft Kastilien und des Königreichs Leon unter Fernán González besiegt die Mauren unter Abd ar-Rahman III.

Reconquista

thumbnail
Die Stadt Coimbra wird von Kriegern Ferdinands I., des Herrschers im Königreich Kastilien, in der Ära der Reconquista den Mauren abgenommen. Alle Moslems werden über den Fluss Mondego vertrieben.

Muslimische Offensiven 976 bis 1002

1002

thumbnail
Almansor stirbt nach einem siegreichen Feldzug in Medinaceli. Christliche Chronisten dichten ihm postum eine Niederlage in der angeblichen Schlacht von Calatañazor an.

997 n. Chr.

thumbnail
Almansor erobert weitere christliche Gebiete.

995 n. Chr.

thumbnail
Nach heftigem Widerstand der Familie Beni Gómez, die Herrscher von Saldana, Liebana, Carrión und Zamora, gelingt es Al-Mansur die Stadt Santa Maria de Carrión zu zerstören.

988 n. Chr.

thumbnail
Almansor plündert die Stadt León und lässt die Stadt niederbrennen. Danach plündert er León, Zamora, und Sahagún und lässt die Klöster von Eslonza und Sahagún zerstören.

987 n. Chr.

thumbnail
Almansor zerstört Coimbra, erobert mehrere Burgen, nördlich des Douro und erreicht Santiago de Compostela. Die Stadt wird evakuiert und die Mauren brennen sie bis auf die Grundmauern nieder. Al-Mansur lässt die Türen und Glocken des Heiligtums nach Córdoba bringen und die Kirche des Heiligtums zerstören.

Wechselhafte Kämpfe 1003 bis 1211

1195

thumbnail
Schlacht bei Alarcos. Die Almohaden unter Yaqub al-Mansur und Meriniden besiegen ein Heer Kastiliens unter Alfons VIII..

1184

thumbnail
Die Portugiesen besiegen die Almohaden bei Santarém.

1169

thumbnail
Die Portugiesen erobern Badajoz.

1166

thumbnail
Die Portugiesen erobern Serpa und Moura.

1165

thumbnail
Die Portugiesen unter Alfons I. von Portugal erobern Évora.

Sport

1333

Vordringen der Christen 1212 bis 1339:
thumbnail
Meriniden erobern Gibraltar von Kastilien (nach zwei erfolglosen kastilischen Belagerungen (1349, 1350) erobert 1374 das Emirat von Granada die Stadt)

1330

Vordringen der Christen 1212 bis 1339:
thumbnail
Schlacht von Teba zwischen Alfons XI. und Muhammad IV..

1325

Vordringen der Christen 1212 bis 1339:
thumbnail
Alfons XI. greift erneut Granada an und besiegt Muhammad IV..

1319

Vordringen der Christen 1212 bis 1339:
thumbnail
Ein christliches Invasionsheer wird vor Granada geschlagen.

1309

Vordringen der Christen 1212 bis 1339:
thumbnail
Ferdinand IV. erobert Gibraltar.

Endphase 1340 bis 1492

1491

thumbnail
Die Mauren in Granada ergeben sich. Abu 'abd Allah Muhammad XII., Emir von Granada übergibt die letzte von Moslems kontrollierte Stadt auf der iberischen Halbinsel den Christen und unterzeichnet das Abkommen von Granada.

1487

thumbnail
Málaga wird christlich.

1485

thumbnail
Die Christen erobern Coín, Cartama, Cambil, Albahar und Zalea.

1485

thumbnail
Spanien erobert Baza und Almería.

1484

thumbnail
Eine kastilisch-aragonesische Armee fällt in das Tal von Granada ein.

Folgen der Reconquista 1492 bis 1616

1616

thumbnail
Die letzten Moriscos werden von der Iberischen Halbinsel vertrieben.

1609

thumbnail
König Philipp III. erlässt ein Edikt, das die verbliebenen Moriscos aus Spanien ausweist. Ihnen wird vorgeworfen, die Osmanen um ein militärisches Eingreifen in Spanien gebeten zu haben.

1578

thumbnail
Schlacht von Alcácer-Quibir.

1568

thumbnail
Alpujarrasaufstand. Nachdem König Philipp II. Gesetze eingeführt hat, die die maurische Kultur unterdrücken sollen, revoltiert die verbliebene maurische Bevölkerung, die nur nominell zum Christentum übergetreten ist (Moriscos), unter Führung von Aben Humeya in Granada. Der Aufstand wird erst 1571 endgültig niedergeschlagen.

1502

thumbnail
Nach mehreren muslimischen Revolten werden alle Mauren, zusammen mit den Juden, denen man Kollaboration vorwirft, aus Spanien vertrieben.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1977

Werk:
thumbnail
Die kleinen Weihnachtsboten, Lahr-Dinglingen (Hildegard Krug)

"Zeittafel Reconquista" in den Nachrichten