Zengiden

Die Zengiden (auch Zangiden, arabisch زنكيون, DMGZankiyūn), waren eine türkische Dynastie in Nordsyrien und dem Nordirak (1126–1262).

Die Dynastie wurde von den Afschar, einem oghusischen Stamm, gegründet. Begründer der Dynastie war der Mamluke Aq Sunqur al-Hadschib, der den Seldschuken als Atabeg (Erzieher) des Seldschukenprinzen Tutusch I. in Aleppo diente. Sein Sohn Imad ad-Din Zangi (1127–1146) wurde 1127 Statthalter im Irak (mit Bagdad) und eroberte 1128 Mosul, so dass er bald große Teile des Irak und Syriens beherrschte. Die Unterwerfung von Damaskus scheiterte aber 1140, als dieses sich mit den Kreuzfahrern verbündete. Er nahm den Kampf gegen die Kreuzfahrer im nördlichen Syrien auf und eroberte 1144 die Grafschaft Edessa von den Kreuzfahrern. 1146 wurde Imad ad-Din ermordet.

mehr zu "Zengiden" in der Wikipedia: Zengiden

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: As-Salih Ismail (Zengiden) stirbt in Aleppo. Al-Malik as-Salih Ismail aus der Dynastie der Zengiden war der Sohn von Nur ad-Din und erst 11 Jahre alt, als sein Vater 1174 starb. As-Salih wurde unter dem Schutz des Eunuchen Gümüschtegin nach Aleppo gebracht, während Nur ad-Dins Militärführung um die Herrschaft stritt.
thumbnail
Gestorben: Nur ad-Din stirbt in Damaskus. Al-Malik al-Adil Nur ad-Din Abu l-Qasim Mahmud ibn Zengi aus der Dynastie der türkischen Zengiden regierte von 1146 bis 1174 Syrien.

1163

thumbnail
Geboren: As-Salih Ismail (Zengiden) wird geboren. Al-Malik as-Salih Ismail aus der Dynastie der Zengiden war der Sohn von Nur ad-Din und erst 11 Jahre alt, als sein Vater 1174 starb. As-Salih wurde unter dem Schutz des Eunuchen Gümüschtegin nach Aleppo gebracht, während Nur ad-Dins Militärführung um die Herrschaft stritt.
thumbnail
Gestorben: Zengi stirbt bei Qalʿat Dschaʿbar/Nordsyrien. Imad ad-Din Zengi war seit 1127 der Atabeg (d. h. ein Prinzenerzieher) von Mossul, der Gründer der Zengiden-Dynastie und ein namhafter Gegenspieler der Kreuzfahrer (Einnahme Edessas 1144).

1118

thumbnail
Geboren: Nur ad-Din wird geboren. Al-Malik al-Adil Nur ad-Din Abu l-Qasim Mahmud ibn Zengi aus der Dynastie der türkischen Zengiden regierte von 1146 bis 1174 Syrien.

Naher Osten

1174

thumbnail
Nach dem Tod Nur ad-Dins aus der Dynastie der Zengiden besetzt Saladin, ayyubidischer Herrscher von Ägypten, Damaskus und erklärt sich für dessen minderjährigen Erben As-Salih Ismail zum Regenten von Syrien.

Asien

1176

thumbnail
Saladin schlägt die Zengiden vor der Stadt Damaskus und heiratet Nur ad-Dins Witwe. Damit setzt er seinen Herrschaftsanspruch über Syrien gegen Nur ad-Dins minderjährigen Sohn as-Salih Ismail durch.

"Zengiden" in den Nachrichten