Zentralbank

Eine Zentralbank (auch Notenbank, Zentralnotenbank, zentrale Notenbank oder Nationalbank) ist eine für die Geld- und Währungspolitik eines Währungsraums oder Staates zuständige Institution. In vielen Staaten wurden die Zentralbanken auf das Hauptziel festgelegt, die Preisniveau- und Geldwertstabilität zu wahren. Eine Zentralbank hält die Währungsreserve eines Währungsraumes, refinanziert Geschäftsbanken und den Staat. Zentralbanken emittieren Banknoten und bringen diese in Umlauf. Zur Erfüllung ihrer Ziele und Aufgaben steht der Notenbank eine Reihe von Instrumentarien (im Wesentlichen die Steuerung der Zinshöhe und der Geldmengen) zur Verfügung, die die verschiedenen Zentralbanken in unterschiedlichen Intensitäten einsetzen. Der Abhängigkeitsgrad der Notenbanken von anderen staatlichen Institutionen richtet sich nach den wirtschaftlichen und politischen Verflechtungen des jeweiligen Landes. Da es nationale und supranationale Währungsräume gibt, sind Zentralbanken entsprechend auf nationaler Ebene (Federal Reserve System, Schweizerische Nationalbank, Bank of England etc.) und supranational (z. B. Europäische Zentralbank oder BIZ) vorzufinden.

mehr zu "Zentralbank" in der Wikipedia: Zentralbank

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Famara Jatta wird geboren. Famara L. Jatta war ein Minister und Zentralbank-Gouverneur im westafrikanischen Staat Gambia.
thumbnail
Geboren: Agustín Carstens wird in Mexiko-Stadt geboren. Agustín Guillermo Carstens Carstens ist ein mexikanischer Ökonom deutscher Abstammung. Seit dem 1. Januar 2010 ist er Gouverneur der mexikanischen ZentralbankBanco de México.
thumbnail
Geboren: Seppo Honkapohja wird in Helsinki geboren. Seppo Honkapohja ist ein finnischer Ökonom und Vorstandsmitglied der finnischenZentralbankSuomen Pankki und ehemaliger Professor für Internationale Makroökonomie an der Universität Cambridge.
thumbnail
Geboren: Guillermo Ortiz Martínez wird in Mexiko-Stadt geboren. Guillermo Ortiz Martínez ist ein mexikanischer Ökonom und von 1998 bis 2009 Vorsitzender der mexikanischen ZentralbankBanco de México.
thumbnail
Geboren: Haruhiko Kuroda wird in ?muta, Präfektur Fukuoka, Japan geboren. Haruhiko Kuroda ist seit März 2013 japanischer Zentralbankchef unter Ministerpräsident Shinzo Abe. Als solcher ist Kuroda für die geldpolitischen Rahmenbedingungen der wirtschaftspolitischen Reformen Abes verantwortlich. Das international umstrittene Reformprogramm, auch Abenomics genannt, besteht wirtschaftsseitig aus umfangreichen Konjunkturprogrammen und Deregulierungen sowie einer enormen Geldschwemme seitens der Notenbank. Abe und Kuroda versuchen damit Japans Wirtschaftskrise zu durchbrechen. Das Land erlebt seit Mitte der 1980er Jahre, ausgelöst durch das Platzen der Blasenwirtschaft am Aktien- und Immobilienmarkt, eine ökonomische Lähmung.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1921

thumbnail
Gründung: South African Reserve Bank (SARB) ist die südafrikanischeZentralbank. Die Bank wurde 1921 durch das Gesetz Currency and Bank Act of 10 August 1920 vom südafrikanischen Parlament errichtet.

1838

thumbnail
Gründung: Die Clydesdale Bank ist eine Geschäftsbank mit Sitz in Glasgow, hat ihren Schwerpunkt in Schottland und ist keine Zentralbank. Sie besitzt jedoch als Privatnotenbank das ihr historisch zustehende Privileg zur Notenausgabe zusammen mit der Royal Bank of Scotland (Edinburgh) und der Bank of Scotland. Sie müssen sich dabei an den Vorgaben der Bank von England, der Zentralbank, orientieren.

Wirtschaft

1968

thumbnail
17. März: Die Zentralbanken der westlichen Länder heben formell ihre Verpflichtung auf, dass die nationale Währung in erster Linie durch Gold gedeckt sein müsse. Der Goldstandard wird damit aufgegeben.

1968

thumbnail
14. März: Massive Goldkäufe durch Marktteilnehmer am London Bullion Market führen zur Aussetzung des Handels nach Tagesschluss. Die gekaufte Menge zwingt zum Antasten von Goldreserven. Währungsexperten der Zentralbanken beraten in Washington, D.C. an den beiden folgenden Tagen über die Auswirkungen.
thumbnail
Die Deutsche Bundesbank löst die Bank deutscher Länder als Zentralbank ab.

1948

thumbnail
1. März: Die Bank deutscher Länder wird durch Gesetz Nr. 60 der Militärregierung in Deutschland in Frankfurt am Main gegründet. Sie ist als Zentralbank die Vorläuferin der Deutschen Bundesbank.
thumbnail
Die Leipziger Bank wird als private NotenbankSachsens gegründet.

Ereignisse > Wirtschaft

2008

thumbnail
Als Folge der herrschenden Panik im Zuge der Finanzkrise steigt der Goldpreis im New Yorker Handel steil von 784 auf 863 US-Dollar pro Unze an, während es weltweit zu weiteren massiven Einbrüchen an den Börsen kommt obwohl sich die Notenbanken weltweit um eine Eindämmung der Krise bemühen. So hat in der Nacht zuvor die US-amerikanische Fed dem vor wenigen Monaten noch weltgrößten Versicherungskonzern American International Group ein Darlehen von 85 Milliarden Dollar gewährt und ihn im Gegenzug zu 79,9 Prozent übernommen und damit quasi verstaatlicht, um ihn vor der Insolvenz zu retten. (17. September)
thumbnail
Die Zentralbanken der westlichen Länder heben formell ihre Verpflichtung auf, dass die nationale Währung in erster Linie durch Gold gedeckt sein müsse. Der Goldstandard wird damit aufgegeben. (17. März)
thumbnail
Massive Goldkäufe durch Marktteilnehmer am London Bullion Market führen zur Aussetzung des Handels nach Tagesschluss. Die gekaufte Menge zwingt zum Antasten von Goldreserven. Währungsexperten der Zentralbanken beraten in Washington, D.C. an den beiden folgenden Tagen über die Auswirkungen. (14. März)
thumbnail
Die Bank deutscher Länder wird durch Gesetz Nr. 60 der Militärregierung in Deutschland in Frankfurt am Main gegründet. Sie ist als Zentralbank die Vorläuferin der Deutschen Bundesbank. (1. März)
thumbnail
König Wilhelm I. gründet De Nederlandsche Bank, die sich zur Zentralbank der Niederlande entwickelt. (25. März)

Tagesgeschehen

thumbnail
Washington/Vereinigte Staaten, Frankfurt am Main/Deutschland und Tokio/Japan: Die Zentralbanken bieten aufgrund der weltweiten Finanzkrise ab 2007 mehr als 180 Milliarden US-Dollar an, um Spannungen auf dem Geldmarkt zu lindern. Bei der Europäischen Zentralbank können die Banken am Donnerstag bis zu 40 Milliarden US-Dollar für einen Tag aufnehmen, hinzu kommt ein Euro-Schnelltender mit einem offen gelassenen Volumen. Die Bank of Japan bietet zum ersten Mal in ihrer Geschichte US-Dollar an.
thumbnail
Abu Dhabi/Vereinigte Arabische Emirate. Die Zentralbank der Vereinigten Arabischen Emirate kündigt an, dass sie ihre Devisenreserven verstärkt in Euro anlegen wolle. Der Euro steigt daraufhin von deutlich unter 1,20 US Dollar auf 1,209 Dollar und übersteigt damit wieder das Kursniveau 1,2045, welches unmittelbar nach Bekanntwerden der Terroranschläge am 7. Juli 2005 in London vorübergehend erreicht wurde.
thumbnail
Washington (D.C.)/USA. Alan Greenspan, der seit 1987 amtierende Chef des Federal Reserve System, das in den USA die Aufgaben einer Zentralbank übernimmt, soll nach dem Willen der Regierung Bush weitere vier Jahre im Amt bleiben.

"Zentralbank" in den Nachrichten