Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Tomasz Kłos wird in Zgierz geboren. Tomasz Kłos ist ein ehemaliger polnischer Fußballspieler.
thumbnail
Geboren: Krzysztof Kwiatkowski wird in Zgierz geboren. Krzysztof Kwiatkowski ist ein polnischer Politiker der Platforma Obywatelska (Bürgerplattform) und war von Oktober 2009 bis November 2011 Justizminister im Kabinett Tusk I.
thumbnail
Geboren: Agnieszka Hanajczyk wird in Zgierz geboren. Agnieszka Hanajczyk ist eine polnische Politikerin der Platforma Obywatelska (Bürgerplattform).
thumbnail
Geboren: Marek Matuszewski wird in Zgierz geboren. Marek Matuszewski ist ein polnischer Politiker und Abgeordneter des Sejm in der V. und VI. Wahlperiode.
thumbnail
Gestorben: Alexander Falzmann stirbt auf dem Weg zur Gaskammer des KZ Dachau. Alexander (auch: Aleksander) Falzmann, war ein polnischer evangelischer Geistlicher und langjähriger Pfarrer von Zgierz.

Politik & Weltgeschehen

1988

Zeittafel zur Geschichte der Stadt > Nachkriegszeit:
thumbnail
Eingemeindung von sieben weiteren Dörfern.

1979

Zeittafel zur Geschichte der Stadt > Nachkriegszeit:
thumbnail
Das Stadtmuseum wird gegründet.

1978

Zeittafel zur Geschichte der Stadt > Nachkriegszeit:
thumbnail
50.818 Einwohner. Das Stadtoberhaupt heißt ab nun Stadtpräsident.

1972

Zeittafel zur Geschichte der Stadt > Nachkriegszeit:
thumbnail
Die neue evangelische Kirche wird eingeweiht.

1970

Zeittafel zur Geschichte der Stadt > Nachkriegszeit:
thumbnail
43.025 Einwohner. Stadtbusse beginnen zu verkehren.

Zeittafel zur Geschichte der Stadt > Preußische, napoleonische und russische Zeit (1793–1914)

1913

thumbnail
Zgierz hat 21.723 Einwohner (10.389 Männer und 11.334 Frauen). Davon sind: 11.197 Polen, 5651 Deutsche, 4711 Juden, 72 Russen, 77 Litauer, 9 Franzosen und 6 Engländer. In diesem Jahr wird die neue Stadtbibliothek eröffnet.

1911

thumbnail
Die erste Pfadfinder-Organisation entsteht.

1909

thumbnail
Die Stadt hat 18.483 Einwohner, davon sind 4885 katholisch, 5336 evangelisch, 4430 jüdisch, 3802 Personen bekennen sich zu anderen Konfessionen.

1903

thumbnail
Zgierz bekommt Eisenbahnverbindung mit ?ód? und ?owicz.

1897

thumbnail
Die erste Volkszählung findet statt. Zgierz hat 19.108 Einwohner, davon haben als Muttersprache: 11.724 Polnisch, 3794 Deutsch, 3492 Jiddisch, 95 Russisch, 3 andere Sprachen. Konfessionen: 11.417 Personen sind katholisch, 4030 evangelisch, 3548 jüdisch, 85 russisch-orthodox und 28 sind Baptisten.

Zeittafel zur Geschichte der Stadt > Von 1914 bis 1939

1939

thumbnail
Am 4. und 5. September wird die Stadt von der deutschen Luftwaffe bombardiert, u.? a. das Rathaus und die evangelische Kirche fallen der Zerstörung anheim. Am 6. September besetzen Zgierz deutsche Truppen des 13. Infanteriekorps unter General Maximilian von Weichs.

1938

thumbnail
Die Stadt hat 27.853 Einwohner, darunter 2385 Volksdeutsche und 4532 Juden. Über 70% der Werktätigen arbeiten in der Industrie, 10.000 Personen sind Arbeitslose und ihre Familien. In der Stadt bestehen 17 größere Fabriken mit über 50 Beschäftigten.

1937

thumbnail
Das neue Sportstadion wird erbaut.

1931

thumbnail
Der deutsche Sport- und Schützenverein wird gegründet. In diesem Jahr zählt Zgierz 26.618 Einwohner, darunter 8,9% Deutsche und 16,6% Juden. 72,2% der Werktätigen sind in der Industrie beschäftigt.

1928

thumbnail
Die Stadt hat 128 Fabriken, in denen 4893 Arbeiter beschäftigt sind. In diesem Jahr entstehen auch die Jüdische Musikgesellschaft und der jüdische Sportverein „Makabi“.

"Zgierz" in den Nachrichten