Internationale Schule für Schauspiel und Acting

Die Internationale Schule für Schauspiel und Acting (ISSA) in München ist eine staatlich genehmigte, private Berufsfachschule und als solche BAföG- und stipendienberechtigt.

Die Schauspielerin Ellen Zinner (* 19. September 1919 in Wangerin; † Januar 2015) gründete 1957 das Zinner Studio. Von 1994 bis 2002 wurde die Einrichtung als Münchner Schauspielstudio geführt, seit 2003 trägt sie den heutigen Namen. Zwar ist die Unterrichtssprache deutsch, aber auch Schüler u. a. aus Argentinien, Georgien, Griechenland, Italien, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich, Portugal, Russland, Schweiz, Serbien, Spanien, Türkei, Ukraine, Ungarn, USA und Vietnam haben hier die Ausbildung absolviert. In vielen Film- und Fernsehproduktionen sowie diversen Theatern wirken mittlerweile Absolventen der ISSA mit.

mehr zu "Internationale Schule für Schauspiel und Acting" in der Wikipedia: Internationale Schule für Schauspiel und Acting

Kunst & Kultur

2005

Theater:
thumbnail
Ein Sommernachtstraum – Regie: Bernd Dechamps – ISSA Theater, München (Bela Klentze)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

Film > Bühne:
thumbnail
Shootingstars – ISSA Bühne (Katharina Schwarzmaier)

2008

Film > Bühne:
thumbnail
Kafka´s Harem – ISSA Bühne (Katharina Schwarzmaier)

"Internationale Schule für Schauspiel und Acting" in den Nachrichten