Zittau

Zittau (Oberlausitzer MundartSitte, tschech.Žitava, poln.Żytawa, sorb.Žitawa, von slawisch für Roggen) ist eine Große Kreisstadt im Landkreis Görlitz. Sie liegt im äußersten Südosten Sachsens im Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien.

Die Sechsstadt ist nach der Kreisstadt Görlitz die zweitgrößte Stadt im Landkreis und die fünftgrößte der Oberlausitz.

mehr zu "Zittau" in der Wikipedia: Zittau

Geographie > Stadtgliederung

1999

thumbnail
Zittau West: westlich des Zentrums; enthält den Westpark und einen Teil des Geländes der Landesgartenschau

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Volkmar Böhm stirbt in Zittau. Volkmar Böhm war ein deutscher Schlagersänger und Veranstaltungsorganisator.
thumbnail
Gestorben: Klaus Günzel stirbt in Zittau. Klaus Günzel war ein deutscher Schriftsteller und Bibliothekar.
thumbnail
Gestorben: Willi Meinck stirbt in Zittau. Willi Meinck war ein deutscher Schriftsteller.
thumbnail
Geboren: Felix Donath wird in Zittau geboren. Felix Donath ist ein deutscher Radrennfahrer, der auf Straße und Bahn aktiv ist.
thumbnail
Geboren: Falko Bindrich wird in Zittau geboren. Falko Bindrich ist ein deutscher Großmeister im Schach und Schachtrainer.

Durch Ottokar II. Přemysl gegründete Königsstädte > Böhmen

1255

Persönlichkeiten

1683

thumbnail
Heinrich von Leipa der Ältere (* 1296; ??? 26. August 1329), Oberstlandmarschall und Statthalter. Er war Diplomat und Oberhaupt der weitverzweigten Ronow (Adelsfamilie), zu denen die Herren von Leipa, von Dauba (tschechisch z Dubé), von Lichtenburg (tschechisch z Lichtenburka), Miczan von Klin(gen)stein u.a. gehörten. Das Anssigkeitszentrum der Herren von Leipa befand sich damals in Zittau. Er war Anführer des Hochadels in Auseinandersetzungen mit dem König Johann von Böhmen. 1319 machte der König das Amt des Oberstlandmarschall erblich für seine Nachkommen und dies hatte Gültigkeit bis zum Erlöschen der Familie im Namensträgerstamm im Jahr (Leipa (Adelsgeschlecht))

Antike

1547

Heiliges Römisches Reich:
thumbnail
Oberlausitzer Pönfall: Der böhmische König Ferdinand I. bestraft die zum Oberlausitzer Sechsstädtebund gehörenden Städte (Bautzen, Zittau, Görlitz, Kamenz, Löbau und Lauban).

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1977

Werk:
thumbnail
Brunnen Zittauer Marktweiber in Zittau (Karl Schönherr (Bildhauer))

1960

Werk:
thumbnail
Hrsgin: Briefe aus Zittau (Marianne Bruns)

1909

1862

Nach Titz’ Entwürfen errichtete, umgebaute oder unter seiner Leitung entstandene Gebäude > Außerhalb von Berlin:
thumbnail
Umbau des Stadttheaters in Zittau, (Eduard Titz)

1772

Werk:
thumbnail
Deutsch Gabel, Neubau in der sv. Vavřince Kirche gemeinsam mit seinem Schwager Leonhard Balthasar Schmahl (* 1729 Heilbronn;

Tagesgeschehen

thumbnail
Zittau/Deutschland: Das Internationales Hochschulinstitut Zittau (IHZ) wird gegründet. Es betreibt im Dreiländereck zwischen Polen, der Tschechischen Republik und Deutschland die gemeinsame Ausbildung von Studierenden und Doktoranden aus verschiedenen Ländern in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsingenieurwesen, Umwelttechnik und Sozialwissenschaften.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2003

Gründung:
thumbnail
Jenix ist eine deutsche Rockband aus Zittau. Die Band um die Sängerin Jenny Böttcher wurde 2003 gegründet und erlangte durch die Unterstützung von Silbermond sowie durch Auftritte bei Festivals und Siege bei Wettbewerben überregionale Bekanntheit. Ihr bekanntestes Lied Here We Go Again erschien 2011 als Single; einige Monate später folgte das Debütalbum Kill the silence.

1255

Stadtgründung:
thumbnail
1255Zittau

1238

Stadtgründung:
thumbnail
1238Zittau, erste urkundliche Erwähnung

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2010

Ehrung:
thumbnail
Ehrenbürgerschaft der Stadt Zittau (Gerhard Gebauer)

2005

Ehrung und Auszeichnungen:
thumbnail
Ehrenbürger von Zittau (Gottfried Kiesow)

1964

Gedenken und Ehrungen:
thumbnail
wurde das Gerhart-Hauptmann-Theater in Zittau nach ihm benannt. (Gerhart Hauptmann)

Kunst & Kultur

2012

Ausstellung:
thumbnail
Der schillernde Sammler vom Oybin: Alfred Moschkau (1848–1912), Städtische Museen Zittau

Rundfunk, Film & Fernsehen

2006

thumbnail
Film: Schröders wunderbare Welt ist ein Spielfilm von Michael Schorr aus dem Jahr 2006. Die Satire erzählt die Geschichte von Frank Schröder, der in seinem Heimatort im sächsischen Dreiländereck zu Polen und Tschechien das Tropenparadies "Lagunenzauber" bauen möchte. Dafür möchte er den russisch-amerikanischen Investor John Gregory (Jürgen Prochnow) gewinnen. Ähnlich wie Teutschenthal in Schultze gets the blues zeigt der Film ein Porträt des wirtschaftlichen Niederganges dieser Region um Zittau. Der Vergnügungspark Tropical Islands in Brandenburg, welcher nach der Pleite der Cargolifter AG in einer Luftschiffhalle errichtet wurde, diente als eine der Kulissen des Films.

Stab:
Regie: Michael Schorr
Drehbuch: Michael Schorr
Produktion: Jens Körner
Musik: Bernd Begemann
Kamera: Tanja Trentmann
Schnitt: Tina Hillmann

Besetzung: Peter Schneider, Karl-Fred Müller, Gitta Schweighöfer, Clemens Deindl, Eva-Maria Hagen, Gerhard Olschewski, Michaela Behal, Jürgen Prochnow, Bernd Begemann, Stanisław Jaskulka, Stanisława Celińska, Dieter Montag, Harald Warmbrunn

"Zittau" in den Nachrichten