Zivilperson

Eine Zivilperson (auch Zivilist) ist eine Person, die während eines bewaffneten Konfliktes keinen Streitkräften oder sonstigen Kampforganisationen angehört. Sie trägt im Gegensatz zum Kombattanten (Soldaten) keine militärische Uniform.

Diese Unterscheidung ist in Kriegszeiten wichtig, da die Genfer Konventionen und auch die Haager Landkriegsordnung als Teil des Kriegsvölkerrechts besondere Regeln zum Schutz der Zivilbevölkerung aufstellen.

mehr zu "Zivilperson" in der Wikipedia: Zivilperson

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Richard Monette stirbt in London, Ontario. Richard Jean Monette war ein kanadischer Schauspieler und Regisseur, der von 1994 bis 2007 künstlerischer Leiter des Stratford Festival-Theater war. Für seine Verdienste wurde er mit dem Order of Canada ausgezeichnet, Kanadas höchster Auszeichnung für Zivilpersonen.
thumbnail
Geboren: Entführung von René Bräunlich und Thomas Nitzschke wird geboren. René Bräunlich und Thomas Nitzschke (* 6. Juni 1977) sind zwei deutsche Ingenieure aus Leipzig, die am 24.?Januar 2006 im Irak entführt und am 2.?Mai 2006 nach 99 Tagen wieder freigelassen wurden. Sie gehören zu den wenigen Deutschen unter den vielen seit dem Sturz des Hussein-Regimes im Irak entführten ausländischen Zivilisten.
thumbnail
Gestorben: George Kenner stirbt in Cheltenham, Pennsylvania. George Kenner; geb. Georg Kennerknecht war ein bildender Künstler. Während des Ersten Weltkriegs malte er 110 Bilder und Zeichnungen, während er als deutscher zivilerKriegsgefangener in Großbritannien und auf der Isle of Man interniert war.
thumbnail
Geboren: Naser Orić wird in Potočari, Jugoslawien, heute Bosnien und Herzegowina geboren. Naser Orić war von 1992 bis 1995 militärischer Kommandeur der ostbosnischen Stadt Srebrenica. Vom Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien (ICTY) wurde er wegen Kriegsverbrechen an serbischen Zivilisten angeklagt und verurteilt. Am 3. Juli 2008 wurde er hingegen von der Berufungskammer freigesprochen.
thumbnail
Gestorben: Helmut Dörner stirbt in Budapest. Helmut Dörner war ein deutscher Offizier der Schutzpolizei sowie der Schutzstaffel und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg. Bei Kriegsende bekleidete er den Dienstrang eines SS-Oberführers. Dörner war einer von zwanzig Angehörigen der Waffen-SS, denen das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes mit Eichenlaub und Schwerter verliehen worden ist. Er war 1944 in Griechenland für zahlreiche Kriegsverbrechen gegenüber der dortigen Zivilbevölkerung verantwortlich.

Eckpunkte > Stärke

500 n. Chr.

thumbnail
Zivilisten, (initial 200), überwiegend als Menschenrechts- und Wahlbeobachter (Kosovo Verification Mission)

Tagesgeschehen

thumbnail
Nadschaf/Irak. Bei einem Autobombenanschlag auf einen US-Militärkonvoi zwischen den Städten Nadschaf und Kerbela werden fünf Zivilisten getötet.
thumbnail
Bagdad/Irak. Ein Selbstmordattentäter verübt einen Autobombenanschlag in der so genannten "grünen Zone", einem vom US-Militär besonders gesicherten Stadtgebiet. Zwei irakischeZivilisten sterben. Mindestens sieben Iraker waren dort bei einem Attentat am Tag zuvor getötet worden.
thumbnail
Bagdad/Irak. Ein US-Militärgericht verurteilt den US-Unteroffizier Johnny Horne zu drei Jahren Haft, militärischer Degradierung und unehrenhafter Entlassung statt der regulären lebenslangen Freiheitsstrafe. Der 30-jährige Soldat hatte am 18. August einen unbewaffneten und schwerverletzten 16-jährigen irakischen Zivilistenvölkerrechtswidrig erschossen.
thumbnail
La Spezia/Italien. Im Prozess um ein Massaker an 60 Zivilisten im toskanischen Kloster Farneta bei Lucca am 2. September 1944 spricht ein Militärgericht den angeklagten früheren Waffen-SS-Offizier Hermann Langer aus Mangel an Beweisen frei. Der 85-Jährige war angeklagt, als Befehlshabender der Einheit den Massenmord an Mönchen und von ihnen versteckten Flüchtlingen befohlen zu haben. Er blieb dem Prozess aus Protest fern.
thumbnail
Kolumbien. Bei Kämpfen zwischen Rebellen und Paramilitärs wurden im Norden Kolumbiens mindestens 40 Menschen getötet, darunter auch einige Zivilisten.

"Zivilperson" in den Nachrichten