Zug (Eisenbahn)

Ein Zug (auch „eine Zugfahrt“) ist ein Verbund aus Schienenfahrzeugen, der auf die freie Strecke übergeht. Zugfahrten werden auch als signalmäßige Fahrten bezeichnet. Sie unterscheiden sich von Rangierfahrten in einem Bahnhof oder von abgestellten Garnituren.

Ein Verbund aus Schienenfahrzeugen – unabhängig davon, ober er als Zugfahrt oder Rangierbewegung verkehrt oder abgestellt ist – wird als Zugverband oder Zugeinheit bezeichnet. In der Schweiz, wo die erste Bezeichnung für nacheinander in einer Fahrplantrasse verkehrende Einheiten im Folgezugbetrieb steht, werden dagegen die Begriffe Zugskomposition oder Zugkomposition genutzt. Die gekuppelten Wagen ohne Triebfahrzeug werden in Deutschland und Österreich Wagenzug genannt.

mehr zu "Zug (Eisenbahn)" in der Wikipedia: Zug (Eisenbahn)

Wirtschaft

thumbnail
Das Eisenbahnunternehmen Grand Junction Railway nimmt in England den Zugbetrieb mit Dampflokomotiven auf einer der ersten Fernstrecken, BirminghamWarrington, auf. Sie führt dort mit Umsteigen weiter nach Liverpool.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Zugunglück bei Modane/Frankreich, mindestens 543 Tote

Geschichte > Meilensteine

1934

thumbnail
Erster Turbodieselmotor für einen Eisenbahnzug von Maybach. (Dieselmotor)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1971

Gründung:
thumbnail
Unter der Marke Amtrak betreibt das US-amerikanische Unternehmen National Railroad Passenger Corporation seit 1971 den Großteil des nationalen Personenverkehrs mit Zügen in den USA.

Tagesgeschehen

thumbnail
Agra/Indien: Beim Zusammenstoß zweier Personenzüge im Norden des Landes kommen mindestens 22 Menschen ums Leben.
thumbnail
Gunter (Texas). Bei der Kollision zweier Güterzüge sind im US-Bundesstaat Texas ein Mann getötet und mehrere Menschen verletzt worden. Die beiden Güterzüge prallten frontal nahe der nordtexanischen Ortschaft Gunter aufeinander und falteten sich wie Ziehharmonikas. Dabei wurde ein Lokführer getötet, vier weitere Menschen verletzt. Etwa 20 Waggons entgleisten, eine der Lokomotiven ging in Flammen auf. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch nicht bekannt. Die Züge, einer davon mit Steinen beladen, waren auf einer eingleisigen Strecke unterwegs. Beide gehören der Bahngesellschaft Burlington Northern Santa Fe Railway.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2002

thumbnail
Film: Derailed -Terror im Zug (Originaltitel: Derailed, dt. Verleihtitel: Van Damme: Endstation Tod) ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 2002. Die Hauptrolle des Jacques Kristoff verkörperte der belgische Schauspieler Jean-Claude Van Damme, Regie führte Bob Misiorowski. Die Rahmenhandlung (die Entführung eines Zuges) besitzt einige Parallelen zu Alarmstufe: Rot 2.

Stab:
Regie: Bob Misiorowski
Drehbuch: Boaz Davidson Jace Anderson, Adam Gierasch
Produktion: Boaz Davidson Danny Lerner David Varod
Musik: Serge Colbert
Kamera: Ross W. Clarkson
Schnitt: Mark Jacubowicz Fernando Villenda

Besetzung: Jean-Claude Van Damme, Tomas Arana, Laura Harring, Susan Gibney, Lucy Jenner, Jessica Bowman, Kristopher Van Varenberg, John Bishop, Binky van Bilderbeek, Dayton Calley, Simone Levin, Sandra Vidal, Stefanos Miltsakakis, Jimmy Jean-Louis, George Stanchev

"Zug (Eisenbahn)" in den Nachrichten