Zwölfmalgreien

Zwölfmalgreien (italienisch: Dodiciville, bzw. historisch Le Malgreien) ist eine Katastralgemeinde von Bozen in Südtirol (Italien), die Teile des Stadtviertels Zentrum-Bozner Boden-Rentsch und das Stadtviertel Oberau-Haslach einschließt. Die ehemals selbständige Landgemeinde ließ sich 1911 freiwillig in die Stadtgemeinde Bozen eingliedern. 1910 hatte Zwölfmalgreien etwa 9.500 Einwohner.

Die Grenze der Katastralgemeinde entspricht dem Umfang der Landgemeinde von 1911. Diese bestand aus 12 Weilern, den sogenannten Malgreien, die allesamt landwirtschaftlich geprägt waren und teilweise bis heute Zentren der Bozner Weinwirtschaft darstellen.

mehr zu "Zwölfmalgreien" in der Wikipedia: Zwölfmalgreien

Leider keine Ereignisse zu "Zwölfmalgreien"

"Zwölfmalgreien" in den Nachrichten