Zwei Jahre Ferien

Zwei Jahre Ferien (auch Abenteuer auf Chairman oder Ein Pensionat von Robinsons) ist ein Abenteuerroman des französischen Autors Jules Verne. Der Roman wurde erstmals 1888 von dem Verlag Pierre-Jules Hetzel unter dem französischen Titel Deux ans de vacances in der Reihe „Außergewöhnliche Reisen“ (Voyages Extraordinaires) veröffentlicht. Band I erschien am 18. Juni 1888 und Band II am 8. November 1888. Eine Vorab-Veröffentlichung erfolgte im Magasin d'Éducation et de Récréation ab dem Januar 1888. Die erste deutschsprachige Ausgabe erschien 1889 unter dem Titel Zwei Jahre Ferien.

mehr zu "Zwei Jahre Ferien" in der Wikipedia: Zwei Jahre Ferien

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hans Posegga stirbt in Wien. Hans Posegga war ein deutscher Komponist, Pianist und Dirigent. Hans Posegga wurde vornehmlich als Filmkomponist bekannt. Sein breitgefächertes kompositorisches Schaffen umfasst darüber hinaus Kammermusik, Oper, geistliche Musik, symphonische Werke und Jazz. Ein Werkeverzeichnis mit derzeit 986 Einträgen findet sich auf der offiziellen Internetpräsenz (siehe Weblinks). Das Archiv ist bis heute noch nicht vollständig erfasst. Darüber hinaus hinterließ er hunderte von Tonbändern mit Filmmusiken - von ganzen Musikstücken über fragmentarische Musikelemente bis hin zu Effekten, die inzwischen alle digitalisiert wurden. Einige seiner bekanntesten Kompositionen sind die Titelmelodie für „Die Sendung mit der Maus“ und die Filmmusiken für die Fernseh-Vierteiler "Der Seewolf", 1971 und "Zwei Jahre Ferien", 1974.
thumbnail
Geboren: Hans Posegga wird in Berlin geboren. Hans Posegga war ein deutscher Komponist, Pianist und Dirigent. Hans Posegga wurde vornehmlich als Filmkomponist bekannt. Sein breitgefächertes kompositorisches Schaffen umfasst darüber hinaus Kammermusik, Oper, geistliche Musik, symphonische Werke und Jazz. Ein Werkeverzeichnis mit derzeit 986 Einträgen findet sich auf der offiziellen Internetpräsenz (siehe Weblinks). Das Archiv ist bis heute noch nicht vollständig erfasst. Darüber hinaus hinterließ er hunderte von Tonbändern mit Filmmusiken - von ganzen Musikstücken über fragmentarische Musikelemente bis hin zu Effekten, die inzwischen alle digitalisiert wurden. Einige seiner bekanntesten Kompositionen sind die Titelmelodie für „Die Sendung mit der Maus“ und die Filmmusiken für die Fernseh-Vierteiler "Der Seewolf", 1971 und "Zwei Jahre Ferien", 1974.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1889

Werk > Roman:
thumbnail
Deux ans de vacances. 1888Zwei Jahre Ferien. (Jules Verne)
Literatur:
thumbnail
Der erste Band des Abenteuerromans Deux ans de vacances (Zwei Jahre Ferien) von Jules Verne erscheint im Hetzel-Verlag. Am 8. November wird der zweite Band veröffentlicht.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2001

thumbnail
Verfilmung: erschien eine weitere Animeserie unter dem Titel „Mugen Wakusei SURVIVE!“ („SURVIVE, der unbewohnte Planet“). Dort stammen die Kinder – drei Jungen, drei Mädchen und ein Kleinroboter namens Chako – von einer Mondkolonie, die während eines Weltraumausfluges durch einen kosmischen Sturm in durch das Weltall geschleudert werden und schließlich auf dem Planeten eine Bruchlandung machen. Die Serie folgt zum größten Teil der Handlung des Buches, streut jedoch noch einen Alien-Plot mit ein und trägt eine starke Umweltschutzbotschaft, da der Planet Erde zu diesem Zeitpunkt chemisch verseucht und somit unbewohnbar ist.

1995

thumbnail
Verfilmung: erschien unter dem Titel Ky?ry? B?ken Jura Tripper eine japanische Zeichentrickserie, die lose auf der Handlung von Zwei Jahre Ferien basiert.

1974

thumbnail
Film: Zwei Jahre Ferien ist ein ZDF-Abenteuervierteiler von Claude Desailly (Buch) und Gilles Grangier und Sergiu Nicolaescu (Regie) aus dem Jahre 1974 nach Motiven aus dem gleichnamigen Roman von Jules Verne. Die Deutsche Fassung schrieb Walter Ulbrich. Drehorte waren Rumänien und das Schwarze Meer.

Stab:
Regie: Gilles Grangier Sergiu Nicolaescu
Drehbuch: Claude Desailly (Drehbuch)
nach dem Roman von Jules Verne Walter Ulbrich (deutsche Bearbeitung)
Produktion: Walter Ulbrich
Musik: Hans Posegga
Kamera: Alexander David
Schnitt: Alfred Srp

Besetzung: Franz Seidenschwan, Marc di Napoli, Dominique Planchot, Didier Gaudron, Christian Sofron, Werner Pochath, Rainer Basedow, Constantin Nedelcu, Horia Pavel, Stefan Christea, Bogdan Untaru, Angela Chiuaru

1974

thumbnail
Verfilmung: wurde der Roman im Rahmen der ZDF-Abenteuervierteiler in einer deutsch/französischen Co-Produktion verfilmt, siehe Zwei Jahre Ferien.

1974

thumbnail
Verfilmung: wurde der Roman im Rahmen der ZDF-Abenteuervierteiler in einer deutsch-französischen Co-Produktion verfilmt, siehe Zwei Jahre Ferien.

"Zwei Jahre Ferien" in den Nachrichten